0 71 64 / 9 15 15 45
 

Steigern Sie Ihre Facebook-Reichweite

Viele Unternehmen ärgern sich, dass die Entwicklung Ihrer Fanzahlen nicht dem geplanten Wachstum entsprechen oder darüber, dass zwar eine relevante Anzahl an „Likes“ der Zielgruppe vorhanden ist, diese Fans aber von einem Großteil der Posts gar nicht erreicht werden.

Hintergrund: Facebook entscheidet für seine Nutzer individuell, welche Inhalte für diese interessant sind. So ist es durchaus üblich, dass Nutzer eine Seite „liken“ um über Neuigkeiten auf dem Laufenden zu bleiben, ihnen diese jedoch nicht angezeigt werden. Facebook filtert, was auf den Startseiten Ihrer Fans landet. Den genauen Algorithmus hütet Facebook (ebenso wie Google in Bezug auf seine angezeigten Suchergebnisse) wie ein Staatsgeheimnis.
Dennoch ist es möglich, seine Reichweite zu steigern, indem Sie einige Faktoren berücksichtigen.


Werfen Sie einen Blick in Ihre Statistiken!

In Ihren Statistiken finden Sie unter dem Punkt „Beiträge“ wichtige Informationen über das Verhalten Ihrer Fans. An welchen Wochentagen sind diese bevorzugt online? Zu welchen Uhrzeiten sind sie primär aktiv? Unter „Beitragsarten“ können Sie einsehen, welche Beitragsform (Links, Fotos, Videos oder einfache Statusmeldungen) Ihre Zielgruppe am häufigsten erreicht und zur größten Interaktion anregt. Nutzen Sie dieses Wissen, um Ihre Posts auf die Vorlieben Ihrer Fans abzustimmen!

Posten Sie regelmäßig und geplant!

Je regelmäßiger und häufiger Sie posten, desto höher wird Ihre Reichweite sein. Nehmen Sie sich an festen Wochentagen einige Minuten Zeit, Ihre Facebook-Beiträge für die kommenden Tage oder Stunden zu planen. Sie müssen einen Post nicht direkt bei der Erstellung veröffentlichen. Datum und Uhrzeit, wann dieser online gehen soll, können ausgewählt werden. Dies ermöglicht Ihnen eine lückenlose Bereitstellung von Informationen und Unterhaltung zur besten „Sendezeit“.

Provozieren Sie Interaktion!

Natürlich dient Ihre Unternehmens-Facebookseite in erster Linie der Information über Ihre Produkte oder Dienstleistungen. Allerdings werden trockene Informationsmeldungen oft nur schulterzuckend zur Kenntnis genommen. Achten Sie daher auf die Formulierungen in Ihren Posts. Stellen Sie Ihren Fans Fragen oder bitten Sie sie um Anregungen, Erfahrungen, etc. in Form von Kommentaren. Posts, die häufig „geliked“, geteilt und kommentiert werden, werden von Facebook als relevant eingestuft und einer größeren Masse an Usern angezeigt.

Belohnen Sie Ihre aktiven Fans!

Eine attraktive Gewinnaussicht in Form eines Gutscheines oder eines Sachwertes lässt Fan-Daumen in die Höhe schnellen. Organisieren Sie regelmäßig kleine Gewinnspiele oder Verlosungen, in denen Sie Ihre Fans als Teilnahmebedingung zu einer definierten Form der Interaktion aufrufen.

Setzen Sie ein Budget!

Facebook beschränkt die Reichweite der aktiven Unternehmen natürlich nicht nur, um seinen Nutzern beim Filtern relevanter Informationen behilflich zu sein. Seit es möglich ist, auf Facebook gezielt ein Budget einzusetzen, um für Posts und Anzeigen eine höhere Aufmerksamkeit zu erzielen, ist die Reichweite der kostenlosen Einträge deutlich geschrumpft. Daher kann es durchaus sinnvoll sein, für gezielte Aktionen und Kampagnen ein Budget festzulegen und dieses einzusetzen. Dies führt kurzfristig zu größerer Wirksamkeit Ihrer Aktion und mehr Aufmerksamkeit für Ihr Unternehmen.

Weisen Sie Ihre Fans auf Ihre Einstellungen hin!

Oftmals schenken Ihnen Kunden oder Interessenten ein „Like“, ohne auf Ihre genaueren Einstellungen zu achten. Zusätzlich zum „Gefällt mir“ sollten Ihre Fans auch die Schaltfläche „abonnieren“ aktivieren. Die Mehrheit Ihrer Fans weiß das nicht. Bitten Sie sie doch einfach in größeren Abständen, entsprechend auf Ihre Einstellungen zu achten, um keine Ihrer Neuigkeiten zu verpassen.

Vernetzen Sie sich!

Wussten Sie, dass Sie auch als Seite „Likes“ vergeben können? Nutzen Sie diese Funktion, indem Sie sich mit anderen Seiten, auf denen sich Ihre Zielgruppe tummelt, vernetzen.
Sie haben ein Brautmodengeschäft? Schauen Sie doch mal auf den Facebook-Seiten der Floristen, Juweliere und Caterer Ihrer Umgebung vorbei! Die Firmen werden es Ihnen danken und auch Ihre Seite im Auge behalten. Gegenseitig Aktionen des anderen zu promoten kann durchaus einen Mehrwert für die Leser bieten.
Zudem können Fans eines Unternehmens sehen, welche Seiten von diesem „geliked“ wurden und werden so auf Unternehmen aufmerksam, die ihnen bislang unbekannt waren. Je nach Branche kann es sogar sinnvoll sein, sich mit der „Konkurrenz“ zu vernetzen. Klingt komisch? Denken Sie doch beispielsweise an Facebookseiten unterschiedlicher Krimi-Autoren oder Freizeitparks. Sie sprechen dieselbe Zielgruppe an, die zudem gerne von mehreren Anbietern bedient wird.

Teilen Sie Ihre Beiträge in relevanten Gruppen!

Setzen Sie sich damit auseinander, in welchen Facebook-Gruppen Sie Ihre Zielgruppe finden.
Sie bieten Garagenbau an? Treten Sie den Gruppen von „Häuslebauern“ bei! Sie vertreiben Wein? Suchen Sie doch nach Gourmet- und Hobby-Koch-Gruppen!
Natürlich sollten Sie sich hüten, die Gruppenmitglieder mit Eigenwerbung zu bombardieren. In diesen Gruppen geht es um Austausch, Empfehlungen und Erfahrungen. Aber sicher gibt es einige Beiträge auf Ihrer Seite, den diese Leser als hilfreich empfinden. Oder Sie antworten passend auf Fragen innerhalb der Gruppe und bieten Ihr Produkt/Ihre Dienstleistung als Problemlösung an. So generieren Sie Aufmerksamkeit in Ihrer Zielgruppe, neue „Likes“ und größere Reichweite inbegriffen.

Gerne bieten wir Ihnen bei Bedarf ausführliche, persönliche Beratung und optimieren Ihr Social Media Management im gewünschten Umfang. Neben Strategien bieten wir auch dauerhafte Pflege Ihrer Social Media Kanäle. Sprechen Sie uns an!